Das Spiel


Insel Tuwas ist ein Brettspiel, mit dessen Hilfe das Animationsprogramm von Freizeiteinrichtungen von Kindern für Kinder zusammengestellt wird. Das Spiel dient als praktisches Hilfsmittel zur verbindlichen Mitbestimmung der Kinder im Alltag.

 

Das Spiel ist gedacht für Institutionen, die von Kindern im Alter zwischen fünf und vierzehn Jahren in ihrer Freizeit besucht werden. Teilnehmen können jeweils zwischen sechs und zwanzig Kinder und zwei (erwachsene) Spielleitende. 

Gespielt wird in drei bis vier Gruppen.

 

Normalerweise kann nach dem Spiel ein Programm von zirka fünf bis acht Wochen zusammengestellt werden. Um dieses Spiel anwenden zu können, sind gewisse Voraussetzungen nötig:

  • Die Mehrheit der mitspielenden Kinder kennen die Möglichkeiten und Grenzen des Spielbetriebs.
  • Das Programm ist zumindest teilweise frei gestaltbar.
  • Die Spielleitung passt das Spiel den Gegebenheiten vor Ort an.
  • Die Institution ist bereit andere Institutionen zu empfangen, um diesen zu zeigen, wie Insel Tuwas funktioniert.

Viel Spass beim spielen!